"Im Christenleben muss es immer etwas geben, woran man sich freut."
(Hermann Bezzel)

Lesen Sie mehr über den Besuch von Therapiehündin Ivy >>> weiterlesen

24.01.2017

Kursangebot Biblische Erzählfiguren im Mutterhaus

Referentin D Hannelore Tröger
Eine Egli-Figur entsteht

Kursangebot 2017

Vom 16. bis 18. März 2017 können Sie wieder EGLI-Figuren herstellen.
Um es den in Schulen Tätigen zu ermöglichen, beginnen wir am Donnerstag um 18:00 Uhr, machen am Freitag ab 13:00 Uhr weiter und kommen am Samstag von 9:00-15:00 Uhr zusammen. 
Referentin, Diakonisse Hannelore Tröger, ist autorisierte Kursleiterin.
Weitere Infos: Oberin Erna Biewald, Tel. 09874 / 8-22 71

Die Wiege der Figuren steht in der Schweiz. Doris und Primo EGLI waren maßgebend für das Aussehen der Figuren, darum werden diese auch EGLI-Figuren genannt.

Biblische Erzählfiguren im Mutterhaus

Die Bibel will nicht nur mit dem Kopf verstanden werden. EGLI-Figuren sind ein Weg, sich in die Persönlichkeit biblischer Figuren hineinzufinden. Zum wiederholten Mal lud die Oberin der Neuendettelsauer Diakonissen deshalb in das Mutterhaus zum EGLI-Kurs ein, in dem die Teilnehmerinnen die Figuren selbst herstellen. In den 60iger Jahren sind die ersten Figuren dieser Art entstanden.

 

Aus den Grundmodellen entstehen verschiedene Figuren

Resilienz

Ein junger kanadischer Ureinwohner erzählt seinem Großvater über seine Hoffnungslosigkeit. Er hat nichts im Leben: keinen Beruf, keinen Job, und das Mädchen, das er liebt, hat ihn gerade verlassen. Die Hälfte der Jungs, die mit ihm aufgewachsen sind, hat Selbstmord begangen, die andere Hälfte ist genauso hoffnungslos wie er. Die meiste Zeit hängen sie rum - er auch - was soll er auch sonst tun? Sein Großvater hört aufmerksam zu und denkt nach. Dann sagte er: "Hoffnungslosigkeit ist wie ein Wolf. Der Wolf ist sehr kraftvoll. Er wird dich umbringen und deine Seele fressen. Aber Zuversicht ist ebenfalls ein Wolf. Dieser Wolf ist genauso kraftvoll, und er kann mit dir zusammen den Wolf der Hoffnungslosigkeit bekämpfen." Der alte Mann schweigt. Sein Enkel ist empört: "Aber Großvater! Sag mir ... welcher Wolf wird den Kampf gewinnen?

Der Großvater antwortete: "Der Wolf, den du fütterst."

 

 

Von uns Diakonissen gelesen: Lieblingsmärchen-CD

für Große und Kleine - gelesen von Schwestern der Diakonie Neuendettelsau.

Mit dem Kauf dieser CD unterstützen Sie die Arbeit der "Kindertagestätte zum Guten Hirten" in Südindien. Der Erlös kommt vollumfänglich der Arbeit dieser Einrichtug zugute, zu der die Neuendettelsauer Diakonissen seit vielen Jahren eine Partnerschaft pflegen.

5.00 Euro zzgl. Porto und Verpackung

 

Bezugsquelle:

Diakonie Neuendettelsau
Mutterhauspforte
Wilhelm-Löhe-Str. 16
91564 Neuendettelsau

Infos auch unter:

Service-Tel.: 0180-2823456 (6 Cent pro Anruf)
oder per Mail: info(at)DiakonieNeuendettelsau.de

 

 

 

Bei uns erhältlich: Der Psalter

nach der Übersetzung  D Martin Luthers (revidierter Text 1964) für den gottesdienstlichen Gebrauch bearbeitet mit Ordnung der Tageszeitengottesdienste und des Beichtgottesdienstes.
Herausgegeben von der Evang.-Luth. Diakonissenanstalt Neuendettelsau, Verlag der Evang.-Luth. Diakonissenanstalt Neuendettelsau, 1971, 426 Seiten.

6,00 Euro zzgl. Porto und Verpackung

Nach diesem Buch feiern die Diakonissen in Neuendettelsau und so manche Gruppen landauf, landab ihre Tageszeitengottesdienste.

 

Bezugsquelle:

Diakonie Neuendettelsau
Mutterhauspforte
Wilhelm-Löhe-Str. 16
91564 Neuendettelsau

Infos auch unter:

Service-Tel.: 0180-2823456 (6 Cent pro Anruf)
oder per Mail: info(at)DiakonieNeuendettelsau.de